// Fächer
Biologie
Französisch
Geschichte
Informatik
Kunst
Latein
Mathematik
Musik
Philosophie
Physik
Religion
Spanisch
Sport
 
 

Klausurhilfe

 

Für eine gute Klausur sollten div. Techniken im Blindflug hingelegt werden können. Hier findet ihr alles Wichtige.

Gelenkstellen:
Strukturwörter und Gliederungssignale helfen, die Struktur eines Textes zu erkennen


Um die Struktur eines Textes zu durchschauen ist es wichtig, die Gelenkstellen zu erkennen und dabei einerseits auf Gliederungssignale zu achten (z.B. zunächst - dann - schließlich) und außerdem Konjunktionen oder Adverbien, die an diesen Stellen als Strukturwörter fungieren, richtig zu deuten und für das Textverständnis zu nutzen.
 
Im Fremdsprachenunterricht lernt man auf Gliederungssignale und Strukturwörter (links, connectors) zu achten. Beim Lesen muttersprachlicher Texte ist die Notwendigkeit oder der Nutzen nicht so offensichtlich. Gerade bei schwierigen Texten trägt jedoch die Beachtung der Gelenkstellen sehr zum richtigen Verständnis bei.
 
Dies gilt besonders für argumentative Texte, denn hier spielen Konjunktionen oder Adverbien, die einen Grund (da, weil, denn, darum, daher), einen Gegensatz (aber, jedoch, hingegen, während), eine Einschränkung (allerdings), einen Gegengrund (obwohl, trotzdem), eine Folgerung (so dass) usw. einleiten, natürlicherweise eine entscheidende Rolle. Ebenso wichtig sind Ausdrücke, die den Textaufbau strukturieren, die Textelemente ordnen, evtl. auch hierarchisieren (an erster Stelle, außerdem, darüber hinaus) oder nähere Ausführungen zum Gesagten ankündigen (wobei, im Einzelnen, genauer gesagt, beispielsweise) usw. Auch der Doppelpunkt mit seinen Funktionen (Ankündigung einer Aufzählung, Folgerung, Weiterführung) gehört hierher.
 
Die Begriffe 'Strukturwort' und 'Gliederungssignal' werden uneinheitlich gebraucht; wir verwenden hier 'Strukturwort' als den weiteren Begriff: Manche Strukturwörter haben eine besonders stark gliedernde Funktion. Das gilt für Zeitangaben wie damals, Jahre später, für hierarchisierende Ausdrücke wie an erster Stelle, darüber hinaus oder Ausdrücke, die eine Ordnung bezeichnen wie im ersten / zweiten Fall. Hier kann man von Gliederungssignalen sprechen.
 
Gliederungssignale Funktion
1., 2., 3.; als Erstes, zuerst, zunächst, schließlich, nicht zuletzt Hierarchie, Abfolge nach Bedeutung
später, seit 1945, seitdem, vor ... Jahren usw. chronologische Abfolge
auch, darüber hinaus, außerdem Erweiterung
Strukturwörter Funktion
als, bevor, nachdem, während, solange zeitliche Information
weil, da, denn, deshalb, darum Begründung
aber, jedoch, während [hingegen] Gegensatz (aber, jedoch nicht immer!)
einerseits - andererseits, zum einen - zum andern; aber auch, nicht nur - sondern auch; keineswegs - sondern, nicht etwa - vielmehr Gegenüberstellung
allerdings; obwohl, wenn auch, während; trotz Einschränkung
um ... zu, damit, dass Absicht / Ziel
wenn, falls, sei es dass, im Falle dass Bedingung
so dass; so ..., dass; das hat zur Folge dass Folge, Wirkung
beispielsweise, z.B. Beispiel
also, d.h. der / welcher, wobei dies ... / das Erläuterung
und, sowie Aufzählung, Reihung
ebenso - wie; so ... als ob; als Vergleich
(entweder) oder, sei es - sei es Alternative
 

Umgang mit Statistiken


Beim Umgang mit Statistiken sollte man sich an folgender Vorgehensweise orientieren:
Erster Schritt: Beschreibung
Beschreiben Sie zunächst den formalen Aufbau und stellen Sie die Aussageabsicht fest. Achten Sie dabei auf:
» die Art der grafischen Darstellung (z.B. Säulen-, Kurven-, Kreisdiagramm, Tabelle)
» Zeitangaben bzw. Zeiträume (Momentaufnahme oder Entwicklung? Prognose?)
» Bezugsgrößen / Korrelationen (Variablen, absolute/relative Zahlen?)
» grafische Gestaltung (z.B. Symbole, Farben, Bilder)
» Überschriften / Titel / Thematik
 
Zweiter Schritt: Aussagen formulieren
Formulieren Sie knapp die Aussagen der Statistik (Inhalt). Unterscheiden Sie dabei zwischen der Hauptaussage (Trend) und Teilaussagen (Einzelaspekte). Letztere sollten die Hauptaussage belegen und differenzieren.
 
Dritter Schritt: Kritische Analyse
Setzen Sie sich kritisch mit der Statistik auseinander. Mögliche Aspekte einer kritischen Analyse können sein:
» Aktualität des Datenmaterials
» Quellenangaben
» Korrektheit der Daten
» Auswahl der Bezugsgrößen und des Zeitraums
» Maßstab / Proportionen (z.B. Verhältnis der Maßstäbe der beiden Achsen, Einteilungen)
» Fragestellungen und Erkenntnisinteresse
» politische Perspektive und mögliche Intention des Verfassers
» Manipulation oder Irreführung durch Daten, Hintergrund oder Text
 
Vierter Schritt: Beurteilung
» Beurteilen Sie den Aussagewert im Hinblick auf das in der Statistik angesprochene Sachproblem. Führen Sie gegenbenenfalls Alternativen an.


© 2017 abiturerfolg.de | Tafelbilder, Referate, Hausaufgaben, Hand-Outs, Mind-Maps, Strukturdiagramme, Flussdiagramme, Hausarbeiten | mail uns deine Materialien